Aus aktuellem Anlass

Es ist grau.

Der aufmerksame Leser wird bereits gemerkt haben, dass es bei meinen Beiträgen meist um Fußball geht. Mein Verein nimmt nicht nur in meinem Viertel, sondern auch in meinem Herzen ein großen Platz ein. Doch wenn ich derzeit in mich hinein sehe, dann ist es dumpf und grau. Ich kann nicht glauben was der DFB als Strafe fordert, ich kann nicht fassen was hier als Gerechtigkeit verkauft wird.

Zuerst: Ich bin von dem Teilausschluss nicht betroffen. Es geht also nicht gegen mich. Es geht gegen Das Fan-Dasein an sich, gegen Ehrlichkeit und dagegen für seine Fehler einzustehen. Es geht um mittelalterliche Strafen, Sippenhaft und, das große Wort, das ich eigentlich nicht sagen wollte, Willkür.

Ich will nicht mit dem Finger auf andere zeigen und sagen “Der hat das gemacht und nur eine Woche Fernsehverbot bekommen, der hat das gemacht und ist so durchgerutscht und ich habe für eine Kleinigkeit 2 Wochen Stubenarrest bekommen, wo ist denn da die Verhältnismäßigkeit?”. Das liegt mir nicht, das führt zu nichts und das bringt uns vor allen Dingen nicht weiter. Natürlich könnte man einiges ins Feld führen. Andere Vereine benennen, die schlimmere Dinge tun und teils straffrei ausgehen. Aber das will ich nicht.

Ich will Gerechtigkeit. Für mich, für meine Gerade, für das ganze Stadion, für den Verein. Für Fans die sich Stunden, Nächte und tagelang hinsetzen, Choreografien basteln. Sich Gedanken machen wie man Stimmung erzeugen kann. Das Team anfeuern. Für diejnigen, denen der Verein etwas bedeutet.

Wir sind scheinbar ein Dorn im Auge des DFB. Unbequem und schmuddelig. Anders kann ich mir diese Forderung nicht erklären. Wie kann denn ein Verband, der sich den Erhalt der Fußballkultur auf die Fahnen geschrieben hat, einen Teilausschluss von 5.800 verlangen, für eine übergroße Luftschlange? Folgendes Signal geht jetzt an mich raus: Wenn du Scheiße baust, melde dich nicht. Sei unehrlich. Du bekommst nur Probleme wenn du ehrlich bist. Der Werfer hätte sich nicht stellen müssen. Er hat es getan. Er war ehrlich. Er hat alles erklärt. Ergebnis: sollte der DFB mit diesen Forderungen durchkommen ist der Junge durch. Dafür, das er Stimmung machen wollte. Der DFB möcht ja Stimmung in den Stadien haben. Wenn keiner Stimmung macht, Konfetti mitbringt, Tapeten bemalt, Fahnen näht, Choreos bastelt… dann haben wir bald Stimmung wie beim Tennis. Alles guckt immer wieder von links nach rechts, still konsumierend.

Wie geht es weiter?

Erst mal ist es ja nur eine Forderung. Der Verein hat noch nicht zugestimmt. Wenn Vereinsführung und Verein hinter den Fans, organisiert oder nicht organisiert, stehen, kann es keine andere Möglichkeit geben als Widerspruch einzulegen. Gegen die Wilkür und für Gerechtigkeit. Man kann hier beweisen “non established” zu sein und zu den Fans halten, die andersherum den Verein ebenso in schwierigen Zeiten die Treue halten. Ich erwarte, nein ich fordere, das für mich ein.

Sollte der Verein das Urteil akzeptieren wäre das ein Schlag ins Gesicht. In diesem Falle wäre ich nicht mehr in der Lage von “meinem” Verein zu sprechen. Andere fordern auf, das Spiel (ein ungeliebtes Montagsspiel gegen den KSC…) zu boykottieren. Eine Forderung, der ich mich anschließe. Heute Süd und Nord, morgen alle Stehplätze und irgendwann das ganze Stadion. Wir müssen jetzt einschreiten. Jetzt ein Zeichen setzen.

Wir werden sehen was da kommt.

Ach ja;

Sehr geehrter Herr Peter Wenig vom Abendblatt,

bitte schreiben sie in Zukunft wieder über Landkreiszusammenlegungen und Damenhockey.
Sollte ich noch einen Kommentar wie den letzten sehen muss ich leider direkt vors Axel Springer Büro kotzen.
Ich habe auch keine Ahnung aber ich werfe wenigstens nicht alles in einen Topf…

Mit freundlichen Grüßen

Johnny

Edit: Während ich das hier schrieb schuf der Verein bereits Fakten: “Herzlich Willkommen im Online-Ticket-Shop des FC St. Pauli!
Vorkaufsrecht für Mitglieder zu den Spielen KSC, Cottbus und Union Berlin am 28.02.12 ab 10 Uhr. Für das Spiel gegen den KSC gibt es vorerst keine Stehplätze Nord.
Weitere Informationen zum Verein und zum Kartenverkauf finden Sie auf www.fcstpauli.com.”

nicht nur ich schreibe mich in Rage, andere Blogs taten das auch:

Gegengeraden Gerd
Der Kiesel
st.pauli.nu
Sitzblogade
publikative.org
und der doch wieder schreibende magischerfc
Der Übersteiger. <- nachdem er raus war wollte ich meinen Beitrag nicht mehr veröffentlich denn er ist wie immer wahnsinnig gut!

 


Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Allgemein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>